22.06.2020

Website Relaunch für das Healthcare Unternehmen i3 Membrane

Nachhaltige Erfolge im Online Marketing erzielen und Neukunden durch Steigerung der Sichtbarkeit im Internet erreichen.

i3 Membrane steht für die Digitalisierung der Membrantechnik, aus der sich neue Plattform-Technologien im Bereich der Membran- und Sterilfiltration ergeben. Ein so innovatives Healthcare Unternehmen muss sich auch nach außen so präsentieren – ein klares und eindeutiges Markenbild abgeben.

Der Website-Relaunch stellt einen Startschuss hin zu einer effizienten digitalen Kommunikation mit einer internationalen Ausrichtung dar.

Gestartet sind wir auch in dieses Projekt wieder mit einem gemeinsamen Strategiemeeting. Hier wurden grundlegende Parameter festgelegt, der Fokus geschärft und konkrete Ziele (KPI’s) festgelegt. Ein erster Meilenstein ist mit dem Relaunch erreicht.

User Centered Design als Strategie

Die Gestaltung einer Healthcare-Website darf nicht beliebig sein (gilt ja grundsätzliche für andere Webseiten auch). So sollte auch bei dieser Website User Experience (UX) ein nachhaltiger Erfolgsfaktor sein. Also haben wir uns dem Thema Nutzerführung bzw. Usablity angenommen und geschaut, wie Nutzer unterschiedlicher Zielgruppen über die Seiten geführt werden können. Inhalte sollten schnell und einfach zu erfassen sein – ein Überblick wie auch Orientierung gewahrt bleiben. Und das auch geräteübergreifend. Wir sind der Meinung, dass wir so ein positives Nutzererlebnis auch auf diesem digitalen Touchpoint geschaffen haben.

Conversion Optimierung

Damit auch Abschlüsse (Conversions) auf der Seite stattfinden, galt es auch hier klare Kennzeichnungen für gewollte Interaktionen vorzunehmen. Nutzer sollen schnell Kontakt aufnehmen oder einen Rückruf vereinbaren können. Aber auch die Einführung eines Newsletters ist zeitnah angedacht – der Fokus auf viele Anmeldungen gesetzt.

Top Rankings mit Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Zum Projektstart wurden relevante Keywords zur Optimierung – Onpage und Offpage evaluiert und festgelegt. Eine ideale Grundlage für das Generieren und Publizieren von Inhalten. Die Sichtbarkeit wie auch die Reichweite sollen sukzessive erhöht werden – vor allem im Benchmark mit den Mitbewerbern. Der Unternehmensname (bezogen auf den Standort), die Produkte und Leistungen sollen bei Google & Co unter den relevanten Keywords auffindbar sein – Top Positionen in der organischen Suche erreichen.

Fürs Monitoring wie auch die erweiterte Onpage-Optimierung haben wir den Redakteuren unser SEO-Tool SEO4CSM zur Verfügung gestellt bzw. dieses direkt in webEdition integriert. Hierüber können Fehler vermieden und Inhalte optimal ausgezeichnet werden.

Was unterscheidet Healthcare Marketing von B2B Marketing?

Beim (Online) Marketing im Gesundheitswesen bzw. Healthcare Marketing gibt es einige Besonderheiten zu beachten, denn diese Branche unterscheidet sich deutlich von anderen Wirtschaftszweigen – gerade im Vergleich zu B2B. Vieles wird vom Gesetzgeber genau vorgegeben: welche Produkte dürfen überhaupt beworben werden und welche nicht. Besonders entscheidend ist diese Einschränkung für den internationalen Vertrieb.

Aus vertrieblicher Perspektive müssen Healthcare Marketer für den Verkauf gleich mehrere Akteure die in die Entscheidung involviert sind erreichen und überzeugen. Hier sprechen wir auch von einem sogenannten indirekten Vertrieb.

Das wichtigste Element im Marketingmix bleibt natürlich auch hier das Produkt selbst. Aber mitunter bedarf es spezieller Zertifizierungen, damit sie zur Behandlung überhaupt zugelassen werden. Hier gilt es sehr viele technische wie auch fachliche Informationen in die Kommunikation einzubinden.

Seit einigen Jahren befindet sich das Healthcare Marketing im Wandel. Die Rolle des Patienten wird immer wichtiger. Sie aber auch alle anderen Akteure informieren sich zunehmend online. Das Internet wird immer mehr zur ersten Anlaufstelle für medizinisches Wissen und bildet somit als einer der wichtigsten Berührungspunkte den Grundstein für die Entwicklung einer vertrauensvollen Kundenbeziehung mit dem Unternehmen.

Content Management mit dem CMS webEdition

Da die Redakteure schon zuvor mit dem CMS webEdition gearbeitet haben, war die Entscheidung welches CMS zum Einsatz kommen soll, schnell getroffen. Aber auch hier galt es Übersicht im Backend zu schaffen – eine intuitive Bedienung sollte gewährleistet sein. Also haben wir die Möglichkeiten, die uns webEdition hier bietet, voll ausgereizt und eine optimale Oberfläche für die redaktionelle Verwaltung von Inhalten auf Seiten geschaffen. Erst Rückmeldungen fallen hier schon sehr positiv aus – was uns natürlich auch freut.

Hier kommen Sie zur Website der i3 Membrane (www.i3membrane.de)

Zurück zur Übersicht