E-Commerce
22.02.2021

E-Commerce-Design Trends und Inspirationen

E-Commerce ist 2021 in Deutschland noch einmal mit einem gewaltigen Boost gestartet. Schon 2020 hatte der Onlinehandel ein regelrechtes Rekordjahr erlebt. Doch wie so oft kann und wird sich kein E-Commerce-Unternehmen auf seinen Lorbeeren bzw. Gewinnen ausruhen, sondern weiter investieren und wachsen wollen. In unserem Blog-Artikel lesen Sie welche entscheidende Rolle das Design eines Onlineshops für erfolgreiches E-Commerce einnimmt.

E-Commerce ist 2021 in Deutschland noch einmal mit einem gewaltigen Boost gestartet. Schon 2020 hatte der Onlinehandel ein regelrechtes Rekordjahr erlebt.
Doch wie so oft kann und wird sich kein E-Commerce-Unternehmen auf seinen Lorbeeren bzw. Gewinnen ausruhen, sondern weiter investieren und wachsen wollen.

Doch wie sehen zukünftige Herausforderungen im E-Commerce aus und welche entscheidende Rolle nimmt dabei das Design eines Onlineshops ein?
Eine intuitive Bedienung (Usability) sowie ein ansprechendes Design inklusive positive Nutzererfahrung werden bei einem Online-Shop nicht nur erwartet, sondern regelrecht vorausgesetzt.

Welche Design-Trends spielen 2021 eine wichtige Rolle im E-Commerce?

Die Frage lässt sich ja in Summe immer einfach beantworten: durch eine optimale User Experience (UX). Doch Details wie Produktfotografie, Pastellfarben in unterschiedlichen Farbstufen, eine sehr ungeordnete aber doch auch spannende Anordnung von Content-Elementen für eine jüngere Zielgruppe, Texturen und spannende Hintergrundbilder machen mitunter den Unterschied.

whatsthehost.com hat in einer sehr ausführlichen Infografik zusammengestellt, welche Design-Trends sich 2021 für Online-Shops maßgeblich abzeichnen und wie die Gestaltung eine positive Nutzererfahrung beeinflussen kann. Hierbei wurden vorweg die attraktivsten und effektivsten Shops im Internet untersucht.

Benutzerfreundliches Design auch für B2B-Kunden

B2B-Onlineshops legen beim Design und Nutzerführung nach – orientieren sich zunehmend an B2C-Shops. Letztendlich sind Nutzer von B2B-Shops ja immer auch Endkunden und haben somit auch eine entsprechende Erwartung an die Bedienung, Darstellung und den Komfort. Trotz oder gerade wegen deutlich komplexerer Inhalte und Strukturen hat auch das B2B-Geschäft verstanden, wie wichtig eine überzeugende und vor allem gut funktionierende E-Commerce-Plattform ist.

Shopbetreiber aus dem B2B-Bereich, müssen sich auch 2021 designtechnisch weiterentwickeln um die eigenen Produkte bestmöglich zu präsentieren, sich von der Konkurrenz abzuheben und letztendlich ihren Umsatz zu steigern.

Quelle: whatsthehost.com

Welche Design-Trends spielen 2021 eine wichtige Rolle im E-Commerce?

Zurück zur Übersicht