Wissensblog der Internetagentur goldorange aus Hannover

Core Web Vitals - Google Rankingfaktoren für Ihre Website

Ist Ihre Website bereit für die Core Web Vitals von Google?

Wir möchten Ihnen in unserem Blog-Beitrag aufzeigen, wie sich die Core Web Vitals auf das Website-Ranking auswirken. Wir liefern Ihnen Erklärungen und wertvolle Einblicke, wie Sie Ihre Website analysieren und für Page Experience Ranking Faktoren nicht nur zu Einführung des Google Updates, sondern auch langfristig optimieren sollten. Das Verständnis von Core Web Vitals ist der Schlüssel aber die Optimierung auf diese neuen Ranking-Faktoren können Sie nicht über Nacht durchführen!

Wer nicht auf diese Werte optimiert, muss mit einer schlechten Platzierung in den Suchergebnissen von Google rechnen.

Core Web Vitals – der neue Google Rankingfaktor: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten!

Was sind Core Web Vitals?

Im Juni 2021 wird ein Google Update mit den Core Web Vitals als neuen Ranking-Faktor eingeführt. Dieser bewertet die User Experience auf einer Website anhand drei relevanter Kennzahlen. Hierzu gehören die Ladezeiten, die Interaktivität sowie die visuelle Stabilität einer Website.

Damit Ihre Website auch nach dem Google Update gut performt und zufriedenstellende Ranking Ergebnisse erzielt, geben wir Ihnen in unserem folgendem Blog-Artikel einige Tipps, wie Sie Ihre Website auf die bevorstehende Veränderung vorbereiten können und welche Hinweise Sie vor der Einführung der Core Web Vitals dringend beachten sollten.

Durch die Core Web Vitals werden Seiten mit besonders guter Nutzerfreundlichkeit hervorgehoben. Sollte Ihre Website also zur Zeit eine geringe Nutzerfreundlichkeit haben, kann es nach dem Update zu einem Verlust an Sichtbarkeit und Umsatz kommen. Deshalb sollten Sie unbedingt notwendige Optimierungen vornehmen und gegebenenfalls auch die Überarbeitung der Website bzw. im Zuge dessen einen Website Relaunch in Betracht ziehen. Neben der messbaren Nutzerfreundlichkeit stehen außerdem technische Komponenten im Fokus, die unbedingt beachtet werden sollten. Die Google Core Web Vitals werden einen wichtigen Bereich für Ihre SEO OnPage Optimierung darstellen.

Wann werden die Core Web Vitals von Google eingeführt?

Das Google Update mit der Einführung der Core Web Vitals findet bereits im Juni 2021 statt. Ab Mitte Juni 2021 sind die Core Web Vitals dann ein fester Bestandteil der Google Suche. Sollten Sie mit den Anpassungen noch nicht begonnen haben, sollten Sie dies schnellstmöglich tun, denn die notwendigen Optimierungen können einige Zeit in Anspruch nehmen, die Sie keinesfalls verlieren sollten, um weiterhin eine bestmögliche Sichtbarkeit zu erreichen.

Welche Werte werden gemessen?

Es werden drei verschiedene Werte gemessen, die die User Experience Ihrer Website bewerten. Die Core Web Vitals bestehen aus den Ladezeiten, der Interaktivität sowie der visuellen Stabilität Ihrer Website.

  1. Largest Content Paint (LCP): Dieser Wert bildet die Ladezeit vom Aufrufen der Seite bis zum Laden des größten Inhaltselements der Seite ab. Dieses Inhaltselement stellt häufig ein Bild, ein Video oder ein großes Textelement dar. Um eine bestmögliche User Experience sicherzustellen, sollte die Ladezeit hierbei möglichst kurz sein.
    • Gut: weniger als 2,5 Sekunden
    • Optimierung erforderlich: zwischen 2,5 und 4 Sekunden
    • Langsam: mehr als 4 Sekunden
  2. First Input Delay (FID): Dieser Wert gibt an wie lange es dauert, bis Ihre Seite auf eine Nutzerinteraktion wie einen Klick auf einen Link oder Button reagiert. Das Element, welches vom Nutzer auf einer Seite als erstes geklickt wird, bestimmt diesen Wert.
    • Gut: weniger als 100 Millisekunden
    • Optimierung erforderlich: zwischen 100 und 300 Millisekunden
    • Langsam: mehr als 300 Millisekunden
  3. Cumulative Layout Shift (CLS): Dieser Wert misst die Stabilität des Layouts und die Verschiebung einzelner Elemente während der Nutzung Ihrer Seite. Je größer der Wert ist, desto mehr Elemente haben sich verschoben. Hierbei ist es wichtig, dass sich die Seitenelemente während der Interaktion eines Besuchers möglichst nicht verschieben, da Ihre Website sonst eine geringe Nutzerfreundlichkeit bietet.
    • Gut: kleiner als 0,1
    • Optimierung erforderlich: zwischen 0,1 und 0,25
    • Langsam: größer als 0,25

Neben den Core Web Vitals gibt es weitere Signale, die es bei der Page Experience zu beachten gilt.

  1. Optimierung für mobile Endgeräte: Die Website sollte für die Nutzung auf mobilen Endgeräten wie beispielsweise Smartphones optimiert sein.
  2. Safe Browsing: Die Website darf keine schädlichen Inhalte wie z.B. Malware beinhalten.
  3. HTTPS: Die Website sollte über eine sichere Verbindung zur Verfügung gestellt werden.
  4. Keine störenden Interstitials: Die Website sollte für die Besucher leicht zugänglich sein und keine störenden Inhalte wie z.B. aufdringliche Banner oder Pop-ups beinhalten, da diese relevante Inhalte verdecken könnten. Hinweis: selbst großformatige Cookie-Consent Banner können von Google als störende Faktoren bewertet werden.

Wie lassen sich Core Web Vitals Ihrer Website messen?

Es gibt einige Tools, mit denen sich die Core Web Vitals messen lassen. Durch die Analyse Tools lässt sich bestimmen, in welchen Bereichen dringend Optimierungen vorgenommen werden sollten, um eine bestmögliche User Experience bieten zu können. Folgende Tools stellt Google dafür unter anderem zur Verfügung:

  1. Website der Google Search Console
  2. Lighthouse
  3. PageSpeed Insights
  4. Web Vitals Extension
  5. Chrome DevTools

Wie lässt sich Ihre Website für die Core Web Vitals optimieren?

Je nach Website oder Webshop sind individuelle Maßnahmen nötig, die im Zuge der Einführung der Core Web Vitals optimiert werden sollten. Folgende Maßnahmen sollten je nach Wert in jedem Fall berücksichtigt werden:

  1. LCP: Optimierung von Server-Antwortzeiten, Optimierung der Ladezeiten von Inhalten z.B. Bildern und Videos etc.
  2. FID: Ausführungszeit von JavaScript reduzieren, Aufspalten von Long Tasks
  3. CLS: Bilder und Videos müssen Breiten- und Höhenangaben beinhalten, dynamisch eingebundener Content im oberen Bereich der Seite sollte vermieden werden: Platzhalter für bspw. Anzeigen einfügen, um Verschiebungen der Inhalte zu vermeiden.

Fazit und Resümee

Um die User Experience Ihrer Website auch nach dem Google Update gewährleisten zu können, ist es wichtig, entsprechende Optimierungen rechtzeitig vorzunehmen und die Core Web Vitals zu berücksichtigen. Zunächst sollten insbesondere die drei Kennzahlen Ladezeiten, Interaktivität und visuelle Stabilität berücksichtigt werden. Sie sollten die Core Web Vitals Ihrer Website außerdem mit Hilfe von Tools wie der Google Search Console überprüfen. Sollten Sie keine Optimierungen vornehmen, könnte es bei Ihrer Website ab Juni 2021 zu erheblichen Ranking- und Sichtbarkeits-Verlusten und somit zu Umsatzeinbußen kommen.

Update, November 2021

Page Experience Signale ab Februar 2022 auch für Desktop

Es war schon länger angekündigt, jetzt hat Google bestätigt, dass ab Februar 2022 die Page Experience Signale, die aktuell nur für mobile Suchanfragen in das Ranking einfließen, auch für Desktop genutzt werden sollen. Wer seine Website oder Online-Shop noch für die Core Web Vitals Desktop optimieren möchte, sollte jetzt mit der Optimierung starten! Hier die Ankündigung von Google "Timeline for bringing page experience ranking to desktop".

Responsive Webdesign

goldorange unterstützt Sie bei der Optimierung auf die bevorstehende Änderung durch das Google Core Web Vitals Update. Wir bieten Ihnen zudem auch eine Unterstützung bei der Umsetzung einer optimierten SEO-Strategie und stehen Ihnen bei einer Beratung zu relevanten Maßnahmen strategisch zur Seite.

Wir helfen Ihnen auch nach dem Core Web Vitals Update gute Ranking-Ergebnisse zu erzielen und die bestmögliche User Experience für Ihre Besucher zu erreichen. Sprechen Sie uns bitte an, wir helfen Ihnen gerne weiter.


Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!

Senden Sie uns ein paar Infos und wir vereinbaren einen Termin am Telefon oder vor Ort für ein erstes Gespräch.

Jetzt anfragen!

Kostenlos und unverbindlich.