Wissensblog der Internetagentur goldorange aus Hannover

Webanalyse und Monitoring im Internet - Kein Dogma, sondern Notwendigkeit

  • Veröffentlicht am 18.02.2013
Was viele kleine und mittelständische Unternehmen oft unterschätzen: Monitoring- und Controlling-Tools helfen nicht nur eingefleischten Website- und Suchmaschinenoptimierern, sondern allen Inhabern und Redakteuren von Websites die im Ranking bei Google & Co. vor ihren Mitbewerbern stehen möchten oder in Erfahrung bringen wollen, von wie vielen Empfängern der Newsletter gelesen wird, wie oft die eigenen Tweets geteilt wurden oder wer im Social Web zu eigenen Themen sich als wichtiger Meinungsführer herausstellt.

Wir von goldorange sind der Meinung: wer hier beobachtet und die gewonnenen Erkenntnisse umsetzt, wird langfristig davon profitieren und steigert so sein Image, den Unternehmenswert wie auch den eigenen Erfolg am Markt.

Je nach individuellen Anforderungen und Zielsetzungen gibt es unterschiedliche Kennzahlen, die analysiert und zur Messung herangezogen werden können. Egal wo der Schwerpunkt Ihres Geschäftsfeldes und Ihrer Website liegt: Nutzen Sie die Möglichkeit des Web-Controllings als eine wertvolle Grundlage, um Ihre Online-Marketing-Maßnahmen so effizient wie möglich zu gestalten.

Einer der großen Vorteile digitaler Kommunikation ist, dass sie messbar ist. Zwar nicht immer bis ins Detail aber gegenüber klassischen Kommunikationsmittel können Sie im Internet nicht nur den Erfolg bzw. den Profit (neudeutsch: „Return on Investment“, kurz: ROI) Ihrer Online-Marketing-Maßnahmen schnell feststellen, sondern auch Erkenntnisse darüber gewinnen, über welche Keywords oder Links Ihre Websitebesucher den Weg zu Ihnen gefunden haben, wie sie sich auf Ihrer Website bewegen und was im im Social Web über Ihre Marke, Produkte oder Ihre Mitbewerber geschrieben wird. Letzteres hilft nicht nur als Frühwarnsystem für negative Kritik zu Ihrer Organisation, sondern kann ein wertvoller Beitrag für Ihre regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen sein. Und nicht zu vergessen: Mit steigender Kenntnis über Ihre (potentiellen) Website-Besucher und  können Sie auch Ihre Suchmaschinenranking sukzessive verbessern.

Es gibt inzwischen eine Vielzahl an empfehlenswerten Analyse- und Mess-Tools, die Ihnen die Arbeit auf Ihrer Website erleichtern können. Die „richtige“ Interpretation der Daten und die Schlussfolge für Ihre nächsten Online-Marketing –Maßnahmen können Ihnen diese Tools allerdings leider auch nicht abnehmen – geben Ihnen aber Orientierung.

Zugegeben: Die Auswertungsoptionen sind so groß und das Feld insbesondere im Bereich Suchmaschinenoptimierung so komplex, dass man nicht über Nacht zum Experten wird. Aber das muss man auch nicht. Wichtig ist, überhaupt erst einmal das eigene Angebot im Web aus Kundensicht zu analysieren. Controlling-Kennzahlen unterstützen Sie, Ihre Online-Maßnahmen im Sinne Ihrer Zielgruppen zu optimieren. Und am Ende ist Marketing auch im Internet ja kein Selbstzweck, sondern soll den Kunden genau das bieten, wonach sie suchen. Regelmäßiges Testen der Websites ist heutzutage unumgänglich.