Wissensblog der Internetagentur goldorange aus Hannover

Social Media KPIs: Ziele, Erfolgsmessung und Handlungsempfehlungen

  • Veröffentlicht am 29.06.2016
Social Media ist heute ein wichtiger Teil der Kommunikationsstrategie und in den meisten Unternehmen als Dialoginstrument fest etabliert.
Doch häufig stellt sich die Frage, wie der Erfolg der eigenen Social-Media-Aktivitäten bewertet werden kann. Das gilt auch für Unternehmen, die gerade Ihre Aktivitäten auf Sozialen Plattformen planen oder ihre Maßnahmen weiter ausbauen wollen. Spätestens wenn es um Ressourcen und Manpower geht, will man wissen was es bringt – Stichwort ROI.<

Lohnt sich unser Investment in die eigene Firmen-Facebook-Page oder YouTube-Kanal?

Dazu hat der BVDW den Leitfaden „Erfolgsmessung in Social Media“ herausgegeben. Dieser gibt einen umfassenden Überblick über das Social-Media-Erfolgsmessungsmodell und die Vergleichbarkeit und Standardisierung von Social Media-Kennzahlen.
Dieser soll helfen einzuschätzen, wie eigene Social-Media-Aktivitäten zum Erfolg des Unternehmens beitragen können und Verantwortlichen dabei unterstützen, langfristig Ressourcen von der Geschäftsleitung für Social-Media-Aktivitäten zugesichert zu bekommen.

Der BVDW geht in dem Leitfaden konkret auf das Vorgehensmodell ein und gibt dazu auch Handlungsempfehlungen zur jeweiligen Messmethodik – wie verwendete Kennzahlen zur Interpretation der Ergebnisse führen.

Richtig angewendet erhält man für sein Unternehmen passende und steuerungsrelevante Größen, um fundierte Zahlen zu unternehmerischen Sichtweisen zu erheben:

  • Argumente für Investitionsentscheidungen für Social-Media-Aktivitäten
  • Aufdecken von Optimierungspotenzialen im Social-Media-Management
  • Bewertung des Erfolgs der eigenen Social-Media-Maßnahmen

Ziele der Social-Media-Strategie oder –Maßnahme

Geschäftsleitungen messen den Erfolg der Social-Media-Aktivitäten meist daran:

  • Helfen diese den Umsatz zu steigern?
  • Können wir damit Kosten senken?
  • Kann autonom gehandelt werden?

Etwas konkreter ergeben sich daraus strategische Ziele für Unternehmen, die jeweilige Social-Media-Manager oder PR-Abteilungen dann anvisieren:

  • Kundengewinnung
  • Kundenbindung
  • Kosten senken / Produktivität erhöhen
  • Mitarbeitergewinnung
  • Mitarbeiterbindung
  • Akzeptanz in der Öffentlichkeit / Krisenfestigkeit
  • Image-Verbesserung / Steigerung der Einnahmen

Um die strategischen Ziele zu erreichen, leitet jede Abteilung (PR oder Social Media Manager) eigene Maßnahmen mit jeweiligen Kennzahlen (KPI-Formulierung) daraus ab. Dann geht’s los diese konkret umzusetzen. Bis hier hin sicherlich alles gut machbar und kann über die klassische Lehre noch gut gemessen werden.

Die Herausforderung der Social-Media-Erfolgsmessung

Sie besteht darin, auf der operativen Messebene, die Metriken zu finden, die aussagekräftig und konsistent genug und so wenig fehleranfällig wie möglich sind, damit sie als KPIs verwendet werden können.

Den Leitfaden „Erfolgsmessung in Social Media“ finden Sie auf der Seite des BVDW inkl. der Matrix „Erfolgsmessung in Social Media“.

goldorange unterstützt Sie im Online-Marketing

Wir beraten und coachen mittelständische B2B- und B2C-Unternehmen und Projektteams, was es bei einer Vertriebs- und Marketingstrategie in den Sozialen Medien zu beachten gibt, und unterstützen auch gerne selbst beim Aufbau und der Pflege von Communities und Social-Media-Plattformen (z.B. auf YouTube, Twitter, Facebook und Google+)