Wissensblog der Internetagentur goldorange aus Hannover

Snapchat erlaubt ab sofort externe Werbung

  • Veröffentlicht am 15.06.2016
Diese Meldung eröffnet neue Perspektiven – vor allem für Marken, die eine junge Zielgruppe im Visier haben. Snapchat ist unter den sozialen Netzwerken vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt und mit 150 Millionen täglichen Nutzern für die Werbewirtschaft sehr interessant.

Insofern sollte sich spätestens jetzt jeder mit dem Anbieter bzw. der App auseinandersetzen und seine Möglichkeiten abwägen. Auch hier heißt es sicherlich: der frühe Vogel fängt den Wurm. Denn die Video-Anzeigen werden über ein automatisiertes, auktionsbasiertes System verkauft. So stellt Snapchat Werbern und den digitalen Vermarktern eine Schnittstelle (API) zur Verfügung, die es ermöglicht, Nutzern Werbebotschaften zwischen den Snpas ihrer Freunde anzeigen zu lassen.

Einen umfänglichen Artikel zum Thema „Snapchat erlaubt ab sofort externe Werbung“ finden Sie auf adweek.com (Englisch)

Zudem möchten wir Sie auf eine aktuelle Studie zur Nutzung von Snapchat im Vergleich zu anderen sozialen Plattformen wie Instagram aufmerksam machen.

UPDATE: Die Zahlen bzw. Kosten für Marketing-Aktivitäten auf Snapchat sind nun bekannt geworden. Werbung für einen Tag kostet 750.000 Dollar. Zumindest hat Twentieth Century Fox das dafür ausgegeben. Laut Insidern erzielt Snapchat beeindruckende Preise mit seinen Marketing-Ideen. So sollen die Kosten für einen Tag zwischen 450.000 und 750.000 Dollar liegen. Quelle: Wall Street Journal