Responsive Webdesign – Ein Leitfaden

Warum Responsive Webdesign für Ihre Website wichtig ist.

Google Nexus, Apple iPad & iPhone, Samsung Galaxy, Microsoft Surface – nur der Anfang einer endlosen Liste von mobilen Endgeräten. Responsive Webdesign ist eines der Konzepte, das am häufigsten genannt wird, wenn es um die Bereitstellung konsistenter und benutzerfreundlich aufbereiteter Inhalte im Internet geht.

Was müssen Sie tun, damit Nutzer uneingeschränkten Zugriff auf Ihre Produkte im Onlineshop oder Stellenangebote auf Ihrer Corporate Website haben? Die Antwort ist einfach:

Stellen Sie Ihre Website jetzt auf Responsive Webdesign um!

Was ist Responsive Webdesign?

Bei der Optimierung und Aufbereitung von Inhalten für unterschiedliche Endgeräte wurden Websites bisher noch häufig getrennt voneinander entwickelt und unter eigenen Domains (z.B. mobil.domain.tld) zur Verfügung gestellt.
Responsive Webdesign hingegen passt sich an alle denkbaren Bildschirmauflösungen und Formate an – vom Smartphone über das Tablet bis zum 50-Zoll-Monitor. Abhängig von der Größe des Displays zeigt man Besuchern unterschiedliche Varianten der Seite.
Eine Website für alle Endgeräte
Desktops
Laptops
Tablets
Smartphones

Hauptmerkmale von Responsive Webdesign

Immer gut aussehen

Die Website passt sich optimal an jedes Endgerät und seine Bildschirmauflösung an.

Zukunftssicher

Problemlose Anpassung der Website an neue Endgeräte oder Technologien – weil Standardkonform.

Eine URL & Website

Eine Website für alle Endgeräte, kein Duplicate Content und kein doppelter Aufwand.

SEO

Google liebt Responsive Webdesign und berücksichtigt darauf aufgebaute Seiten stärker.

Retina Bilder

Auch auf Endgeräten mit Retina-Displays werden Bilder gestochen scharf dargestellt.

Kosteneffizient (ROI)

Ressourcen für die Erstellung und Verwaltung von Inhalten bleiben gering.

Müssen Sie sich jetzt für Responsive Webdesign entscheiden? Ja, unbedingt!

Mobile Endgeräte sind unsere ständigen Begleiter und immer eingeschaltet. Wachsende Zahlen der Endgeräte bilden die Basis für M-Commerce:

2013 stieg der globale mobile Datenverkehr um 81% im Vergleich zu 2012.
2013 wurden 21% der globalen Webzugriffe mit mobilen Endgeräten getätigt – 2018 werden das voraussichtlich schon 54% sein.
1 von 4 online Suchanfragen erfolgen heute schon von einem mobilen Endgerät.
Die wachsende Anzahl von mobilen Endgeräten in Deutschland ist signifikant: 2012 besaßen 5% ein Tablet und 24% ein Smartphone. 2013 besaßen schon 13% ein Tablet und 51% ein Smartphone.
Überprüfen Sie doch mal ihre eigenen Website Statistiken bezüglich mobiler Nutzung.

Was genau erwartet der Nutzer von einer mobil optimierten Website?

78% der Nutzer möchten das was sie suchen mit 1 oder 2 Klicks erreichen – mehr nicht! Ein Suchfeld für ein schnelles Ergebnis sollte ebenso vorhanden sein.
69% der Nutzer möchten auf mobilen Websites größere Buttons, wegen der besseren Bedienbarkeit.
76% verlangen eine bessere Anpassung der Website an ihr Endgerät.
64% möchten nur nach oben und unten scrollen, nicht mehr nach links oder rechts.
Es wird eine optimale Nutzerführung erwartet.

Stellen Sie sich als Arbeitgeber auf den mobilen Trend bei der Jobsuche ein.

Arbeitgeber werden nur dann konkurrenzfähig im Kampf um die besten Talente und um qualifiziertes Fachpersonal bleiben, wenn sie sich auf deren stark verändertes Nutzungsverhalten hin zu mobilen Endgeräten einlassen. Potentielle Kandidaten erwarten, dass Website von Unternehmen inkl. der dort eingestellten Stellenangebote den mobilen Anforderungen entsprechen. Doch Unternehmen kommen dem Bedürfnis einer mobilen Jobsuche noch zu wenig nach. Das kann sogar Ihrem Image als attraktiver Arbeitgeber schaden.

43% nutzen Smartphones zur Jobsuche.
20% nutzen Tablets zur Jobsuche.
Must have für Arbeitgeber: 79% mobil optimierte Stellenanzeigen.
97% der Jobsuchenden sind überzeugt: Die mobile Jobsuche wird in der Zukunft eine wichtigere Rolle spielen.
Erreichen Sie Ihre potentiellen Bewerber nicht nur am Desktop-PC sondern auch auf dem Tablet oder Smartphone.

Responsive Webdesign im E-Commerce: Vorteile für Onlineshop Betreiber

44% der Online-Einkäufer informieren sich online und kaufen online – steigende Conversion Rate (CR).
52% der Tablet-Nutzer kaufen schon heute lieber mit ihrem Tablet, als mit dem Desktop-PC.
62% der Unternehmen mit mobil optimieren Websites haben ihren Absatz erhöht.
28% der mobilen Suchanfragen haben in den meisten Fällen eine Reaktion zufolge - Besuch im Geschäft, Anruf oder Online-Bestellung.
74% der Besitzer von Smartphones und Tablet-PCs haben sich vor dem Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung schon einmal mobil informiert.
63% der Nutzer wollen in den nächsten Jahren mehr mit mobilen Endgeräten online einkaufen. Gute Aussichten für auf mobile Endgeräte optimierte Online-Shops.
Vor allem im E-Commerce gibt es gute Gründe, beim Design auf eine Lösung zu setzen: beste Darstellung auf allen Endgeräten, effizient für Kosten und Timing, hohe Investitionssicherheit und optimales Multi-Channel-Marketing.

Negative Auswirkungen von nicht oder nur schlecht mobil optimierten Webseiten:

48% der Nutzer fühlen sich durch lange Ladezeiten frustriert, was zu einer hohen Absprungrate führt.
40% der Nutzer mit einer schlechten Website Erfahrung (Usability, Ladezeit, Design) wechseln zum Mitbewerber.
Die Conversion Rate fällt um 50%, wenn die Website nicht innerhalb von 6 Sekunden geladen wird.
Eine nicht mobil optimierte Website vermittelt 48% der Nutzer einen schlechten Eindruck vom Unternehmen oder der Marke.
Mobilität und stetig steigende Erwartungen der Nutzer – Motor für Responsive Webdesign

Jetzt handeln und die eigene Website auf Responsive Webdesign umstellen.

Lassen Sie uns über Responsives Webdesign reden!

Responsive webEdition-Template zum kostenlosen Download

Das Thema Responsive Webdesign und das CMS webEdition passen immer besser zu einander. Deshalb haben wir uns entschlossen, ein Responsive webEdition-Template Redakteuren und Web-Entwicklern kostenlos bereitzustellen.

Responsive webEdition-Template